12.07.2018

Bangladesch: Baubewilligung für Rooppur-2 erteilt

Die Bangladesh Atomic Energy Regulatory Authority (BAERA) hat die Auslegungs- und Baubewilligung für Rooppur-2 erteilt. Der offizielle Baubeginn der zweiten Kernkraftwerkseinheit des Landes steht kurz bevor.

Am 8. Juli 2018 erteilte die BAERA der Bangladesh Atomic Energy Commission (BAEC) die Auslegungs- und Baubewilligung für Block 2 des Kernkraftwerks Rooppur im Bezirk Pabna, nordwestlich der Hauptstadt Dhaka. Am Standort sollen dereinst zwei russische Kernkraftwerkseinheiten des Typs WWER-1200 das Land mit Strom versorgen.

Die Bauarbeiten für Rooppur-1 sind seit Ende November 2017 offiziell am Laufen. Die Einheit soll um 2023 die Stromproduktion aufnehmen. Erster Beton für Rooppur-2 soll nach Angaben des russischen Staatskonzerns Rosatom noch im Juli 2018 gegossen werden. Generalunternehmen beim Bau der zwei WWER-Blöcke ist die JSC AES Engineering Company. Die gehört zur JSC ASE Group, der für Ingenieurarbeiten zuständigen Division der Rosatom.

Quelle: 
M.B. nach Rosatom, Medienmitteilung, 9. Juli 2018

Newsletter abonnieren

Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Die angegebenen Daten werden zum genannten Zweck verwendet. Durch Anklicken des Kästchens erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gemäss unserer Datenschutzerklärung bearbeitet werden. Sie können abonnierte Newsletter jederzeit abbestellen.