12.08.2019

Bangladesch: Russischer Brennstoff für Rooppur

Die russische Brennstoffherstellerin Tvel JSC hat mit Bangladesch einen Vertrag für die lebenslange Brennstoffversorgung der beiden Rooppur-Einheiten unterzeichnet.

Am 6. August haben die Tvel und die Bangladesh Atomic Energy Commission in Dhaka den Abschluss des Brennstoffliefervertrags für Roppur-1 und -2 gefeiert. Die russische Brennstoffherstellerin wurde als alleinige Brennstofflieferantin für die gesamte Laufzeit der beiden Blöcke bestimmt. Die Verhandlungen mit Bangladesch koordiniert hat die Rusatom Overseas JSC.

Der Kernkraftwerksstandort Rooppur befindet sich rund 140 km westlich der bangalischen Hauptstadt Dhaka. Block 1 ist seit November 2017 offiziell in Bau. Block 2 folgte im Juli 2018. Die beiden Druckwasserreaktorblöcke des russischen Typs WWER-1200 sollen in rund fünf Jahren in Betrieb gehen. Der weltweit erste Block dieses Typs steht in Russland seit August 2016 am Standort Nowoworonesch in Betrieb.

Quelle: 
M.B. nach Rosatom, Medienmitteilung, 6. August 2019