28.05.2020

Baubewilligungsantrag für Sizewell eingereicht

Die EDF Energy plc hat bei der britischen Infrastructure and Planning Commission (IPC) einen Antrag eingereicht, um am Standort Sizewell C in Suffolk an der Ostküste Englands zwei EPR-Einheiten zu bauen und zu betreiben. 

Die EDF Energy beantragte bei der IPC einen sogenannten Development Consent Order (DCO) für das geplante Kernkraftwerk Sizewell C des Typs EPR. Die IPC hat nun 28 Tage Zeit, um die Eingabe anzunehmen oder abzulehnen. Eine Annahme wandelt den Antrag in ein Gesuch um und bedeutet den Beginn des Vernehmlassungsverfahrens, das Personen und Organisationen die Möglichkeit bietet, die Unterlagen zu prüfen, ihre Interessen anzumelden und Stellungnahmen einzureichen.

Im Falle einer Genehmigung würde Sizewell C mit seinen beiden 1600-MW-Einheiten rund 6 Mio. Haushalte zuverlässig mit kohlenstoffarmem Strom aus britischer Produktion versorgen. Es würde den Ausbau erneuerbarer Energien unterstützen und die nationale Versorgungssicherheit Grossbritanniens verbessern, indem es den Bedarf an Energieimporten verringert.

Während des Baus werden rund 25’000 Beschäftigungsmöglichkeiten und 1000 Lehrstellen geschaffen. Sobald Sizewell C in Betrieb ist, wird es 900 Personen in hoch qualifizierten Positionen beschäftigen. Laut EDF Energy wird Sizewell C ein nahezu identischer Nachbau von Hinkley Point C in Somerset sein, «der dem Südwesten Grossbritanniens enorme wirtschaftliche Vorteile bringt und die industrielle Kapazität des Vereinigten Königreichs ankurbelt». Die Verwendung derselben Auslegung bedeute, dass Sizewell C von erheblich reduzierten Baukosten und einem geringeren Risiko profitieren werde.

Humphrey Cadoux-Hudson, der Direktor von Sizewell C, erklärte, Sizewell C werde die Wirtschaft nach der Coronavirus-Krise wieder in Schwung bringen. «Das Projekt wird Tausende hochwertige Arbeitsplätze und langfristige Beschäftigungsmöglichkeiten für die Menschen in Suffolk bieten und die nukleare Versorgungskette im ganzen Land stärken. Zusätzlich zu den wirtschaftlichen Vorteilen wird Sizewell C verhindern, dass jedes Jahr 9 Mio. Tonnen CO2 in die Atmosphäre ausgestossen werden. Das Projekt wird eine Schlüsselrolle bei der Senkung der Emissionen spielen und gleichzeitig Grossbritannien dabei helfen, die Kontrolle über seine kohlenstoffarme Zukunft zu behalten».

Quelle: 
M.A. nach EDF Energy, Medienmitteilung, 27. Mai 2020