13.12.2018

Indien: neuer Weltrekord im Dauerbetrieb

Die indische Kernkraftwerkseinheit Kaiga-1 hat am 10. Dezember 2018 mit 941 Tagen einen neuen Rekord im Dauerbetrieb aufgestellt.

Die indische Druckschwerwasser-Reaktoreinheit (PHWR) Kaiga-1 steht seit dem 13. Dezember 2016 in Betrieb. Am 10. Dezember 2018 erreichte die Einheit 941 Betriebstage. Sie brach damit den bisherigen Rekord der britischen Einheit Heysham-B-2, einem fortgeschrittenen gasgekühlten Reaktor (AGR). Heysham-B-2 wurde Mitte September 2016 nach 940 Betriebstagen für geplante Revisionsarbeiten abgeschaltet. Drei von der indischen Nuclear Power Corporation of India, Ltd. (NPCIL) betriebene Einheiten haben damit einen Betriebszyklus von mehr als zwei Jahren erreicht: Kaiga-1 (weiterhin in Betrieb) sowie Rajasthan-3 und -5, beide ebenfalls PHWR-Einheiten.

Kernkraftwerksblöcke des Typs AGR und PHWR können während des Reaktorbetriebs nachbeladen werden. Das heisst, sie müssen zur Brennstoffbeladung nicht abgeschaltet werden.

Quelle: 
M.B. nach NPCIL, Medienmitteilung, 10. Dezember 2018