05.12.2017

Laufzeitverlängerung für Tokai-2 beantragt

Die Japan Atomic Power Company (JAPC) hat bei der Nuclear Regulatory Authority (NRA) einen Antrag zur Laufzeitverlängerung von Tokai-2 eingereicht.

Gemäss dem Japan Atomic Industrial Forum (Jaif) reichte die JAPC den Antrag zur Verlängerung der Laufzeit von Tokai-2 (BWR, 1060 MW) am 24. November 2017 ein. Das Unternehmen will die Einheit neu für 60 Jahre betreiben können. Tokai-2 steht seit 28. November 1978 kommerziell in Betrieb und würde im November 2018 die derzeit bewilligte Laufzeit von 40 Jahren erreichen. Gemäss Jaif ist die NRA bereits daran zu überprüfen, ob die Einheit den erhöhten Sicherheitsanforderungen entspricht. Die Überprüfung steht in der Schlussphase.

Die JAPC betreibt zwei Kernkraftwerkseinheiten: Tokai-2 und Tsuruga-2 (PWR, 1108 MW). Beide stehen derzeit still. Das Unternehmen reichte für beide Einheiten einen Antrag zur Wiederinbetriebnahme ein: im Mai 2014 für Tokai-2 und im November 2015 für Tsuruga-2.

Quelle: 
M.B. nach Jaif, Atoms in Japan, 28. November 2017