16.07.2019

Neue Sicherheitshülle für Tschernobyl-4 übergeben

In einer Zeremonie auf dem Gelände des ehemaligen Kernkraftwerks Tschernobyl sind den ukrainischen Behörden am 10. Juli 2019 symbolisch die Schlüssel für die neue Sicherheitshülle um den zerstörten Block 4 überreicht worden.

An der Veranstaltung zur Übergabe der Sicherheitshülle von Tschernobyl-4 nahmen der Präsident der Ukraine, Wolodimir Selenski, der Vorsitzende des Tschernobyl Shelter Fund, Hans Blix, der geschäftsführende Direktor der Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) für die Ukraine, Osteuropa und den Kaukasus, Matteo Patrone, der Direktor der EBRD für nukleare Sicherheit, Balthasar Lindauer, und Vertreter der Geberländer teil.
 
Die neue Sicherheitshülle kostete EUR 1,5 Mrd. (CHF 1,66 Mrd.) und wurde von 45 Geberländern und -institutionen finanziert. Sie besteht aus zwei zusammengebauten Teilkonstruktionen und umschliesst die zerstörte Kernkraftwerkseinheit Tschernobyl-4. Die gesamte Metallkonstruktion wiegt rund 29’000 t und weist eine freie Höhe von 105 m, eine Länge von 150 m sowie eine Spannweite von 257 m auf. Sie ist mit einem Kransystem für zukünftige Demontagearbeiten ausgestattet
 
Die EBRD stellt aus eigenen Mitteln EUR 715 Mio. (CHF 792 Mio.) zur Unterstützung von Tschernobyl-Projekten einschliesslich der neuen Sicherheitshülle bereit. Derzeit verwaltet die EBRD sieben Geberfonds zur Unterstützung der nuklearen Sicherheit in den Arbeitsregionen der Bank. 45 Geberländer und -institutionen, darunter die G7-Staaten und die Europäische Kommission, haben bisher mehr als EUR 4 Mrd. (CHF 4,43 Mrd.) für diese Fonds zugesagt. Zudem finanzieren die Stilllegungsprogramme eine breite Palette von Energieeffizienz- und Energiewirtschaftsprojekten, um den Verlust an Erzeugungskapazität auszugleichen.

Quelle: 
M.A. nach EBRD, Medienmitteilung, 10. Juli 2019

Newsletter abonnieren

Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Die angegebenen Daten werden zum genannten Zweck verwendet. Durch Anklicken des Kästchens erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gemäss unserer Datenschutzerklärung bearbeitet werden. Sie können abonnierte Newsletter jederzeit abbestellen.