Globale Schlagworte

Alle Artikel zum Thema "Asien"

  • 28.06.12
    Das japanische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das die staatliche Nuklearaufsicht neu organisiert. Mit dem neuen Gesetz wird ferner die Laufzeit der Kernkraftwerke Japans auf 40 Jahre begrenzt, wobei eine Verlängerung auf 60 Jahre möglich sein soll. Von den zwei Parlamentskammern hat zuletzt das Oberhaus am 20. Juni 2012 dem Gesetzesentwurf mit einer klaren Mehrheit zugestimmt.
  • 25.06.12
    Die japanische Regierung bereitet eine nationale Debatte zur künftigen Energieversorgung Japans vor und hat drei Zielvorgaben zur Kernenergieabhängigkeit des Landes für die weitere Diskussion ausgewählt.
  • 19.06.12
    Die Kansai Electric Power Company (Kepco) hat am 16. Juni 2012 mit den Arbeiten zum Wiederanfahren der Kernkraftwerkseinheiten Ohi-3 und -4 begonnen, nachdem die japanische Regierung grünes Licht für die Wiederinbetriebnahme gegeben hatte.
  • 06.06.12
    Ein Ausstieg aus der Kernenergie bis 2030 würde das Bruttoinlandprodukt Japans um 5% verringern. Zu diesem Schluss kommt eine von der japanischen Regierung eingesetzte Subkommission, die langfristige Energieszenarien für das Land ausgearbeitet hat.
  • 18.05.12
    Die Tokyo Electric Power Company (Tepco), unter anderem Betreiberin des havarierten Kernkraftwerks Fukushima-Daiichi, soll vorübergehend staatlicher Kontrolle unterstellt werden. Die japanische Regierung hatte in der ersten Maihälfte 2012 der Übernahme einer Aktienmehrheit der Tepco zugestimmt.
  • 25.04.12
    Armenische Regierungsmitglieder haben mit der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) über ihre Pläne zum Bau eines neuen Kernkraftwerks gesprochen.
  • 20.04.12
    Die Gouverneure zweier japanischer Präfekturen im Umkreis des Kernkraftwerks Ohi verlangen, dass die Regierung eine Reihe Bedingungen erfüllt, bevor die beiden Kernkraftwerkseinheiten Ohi-3 und -4 wieder ans Netz gehen dürfen.
  • 18.04.12
    Wenn die derzeit einzige in Betrieb stehende Kernkraftwerkseinheit – Tomari-3 – wegen Unterhaltsarbeiten am 5. Mai 2012 vom Netz geht, wird Japan vorübergehend ohne Kernkraftwerke auskommen müssen. Dies hat der japanische Industrieminister Yukio Edano mitgeteilt.
  • 05.04.12
    Indien plant, bis 2032 seine nukleare Produktionskapazität von heute knapp 4400 MW auf 62'000 MW auszubauen. Dies hat der indische Premierminister Manmohan Singh am zweiten Gipfel über nukleare Sicherung in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul Ende März 2012 erneut erklärt.
  • 19.01.12
    Die japanische Regierung plant ein neues Gesetz zu erlassen, das die Lebensdauer der Kernkraftwerke grundsätzlich auf 40 Jahre begrenzt. Die japanischen Kernkraftwerke kennen gegenwärtig keine feste Lebensdauer.

Seiten