Alle Artikel zum Thema "Entsorgung radioaktiver Abfälle/Tiefenlagerung"

  • 13 Mai 2019 Montag
    Die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) hat ihre Vorschläge für die Platzierung der Infrastrukturanlagen für Tiefenlager veröffentlicht. Diese Vorschläge werden in den nächsten rund eineinhalb Jahren von den Regionalkonferenzen in den drei potenziellen Standortgebieten Jura Ost, Nördlich Lägern und Zürich Nordost diskutiert.
  • 8 Mai 2019 Mittwoch
    Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) hat Anfang Mai 2019 zwei weitere Sondierbohrungen bewilligt, mit denen die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) die potenziellen Standortgebiete für geologische Tiefenlager genauer untersuchen will. Die Bewilligungen betreffen zwei Sondierbohrungen im Standortgebiet Zürich Nordost. 
  • 24 Apr 2019 Mittwoch
    Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) hat Mitte April 2019 eine weitere Sondierbohrung bewilligt, mit der die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) die potenziellen Standortgebiete für geologische Tiefenlager genauer untersuchen will. Die Bewilligung betrifft eine Sondierbohrung im Standortgebiet Nördlich Lägern.
  • 20 Feb 2019 Mittwoch
    Anfang Februar 2019 hat ein Transport- und Lagerbehälter des Typs TN24BH das Kernkraftwerk Leibstadt (KKL) mit Ziel Zwischenlager in Würenlingen verlassen. Der Behälter wurde nach umfangreichen Kontrollen und Dichtheitsprüfungen in der Behälterlagerhalle des Zwilag eingelagert. 
  • 13 Feb 2019 Mittwoch
    Der belgische Organisme national des déchets radioactifs et des matières fissiles enrichies (Ondraf-Niras) hat das überarbeitete Baubewilligungsgesuch für ein Oberflächenlager für schwach- und mittelaktive Abfälle in Dessel (Provinz Antwerpen) eingereicht. Eine frühere Gesuchsversion war als unvollständig abgelehnt worden.
  • 29 Jan 2019 Dienstag
    Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) hat eine weitere Sondierbohrung bewilligt, mit der die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) die potenziellen Standortgebiete für geologische Tiefenlager genauer untersuchen will. Die Bewilligung betrifft eine Sondierbohrung im Standortgebiet Jura Ost.
  • 14 Jan 2019 Montag
    Die Zwischenlager Würenlingen AG (Zwilag) hat bei der 25. Verarbeitungskampagne in der Plasmaanlage insgesamt 638 Fässer mit schwachaktivem Abfall aus den fünf Schweizer Kernkraftwerkseinheiten verarbeitet. Das Abfallvolumen wurde dabei auf einen Viertel reduziert.
  • 3 Jan 2019 Donnerstag
    Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi) hat Empfehlungen für den Umgang mit der Alterung von Behältern für die Lagerung von hochaktiven Abfällen und ausgedienten Brennelementen publiziert. Der Alterungsleitfaden beschreibt die rechtlichen Bestimmungen für die Zwischenlagerung und empfiehlt, wie diese umzusetzen sind.
  • 26 Nov 2018 Montag
    Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 21. November 2018 entschieden, dass die drei Standortgebiete Jura Ost (Kanton Aargau), Nördlich Lägern (Kantone Aargau und Zürich) und Zürich Nordost (Kantone Thurgau und Zürich) in der nun folgenden dritten Etappe weiter untersucht werden sollen.
  • 3 Sep 2018 Montag
    Die Sondierbohrungen werden die erforderlichen Informationen für die spätere Beurteilung der Sicherheit der geologischen Tiefenlager Jura Ost und Zürich Nordost für nukleare Abfälle liefern, ohne die Umwelt zu beeinträchtigen. Zu diesem Fazit kommt das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi) in seinen sicherheitstechnischen Gutachten.

Seiten

Newsletter abonnieren

Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Die angegebenen Daten werden zum genannten Zweck verwendet. Durch Anklicken des Kästchens erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gemäss unserer Datenschutzerklärung bearbeitet werden. Sie können abonnierte Newsletter jederzeit abbestellen.