Globale Schlagworte

Alle Artikel zum Thema "Uranverarbeitung / Brennstoff"

  • 20.09.18
    Die Tenex, die Urananreicherungstochter des russischen Staatskonzerns Rosatom, und die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) haben eine Vereinbarung für den Transport von schwach angereichertem Uran (LEU) durch Russland unterzeichnet. Damit kann LEU sicher von und zur IAEO-Brennstoffbank in Kasachstan gelangen. 
  • 13.09.18
    Die neue Urankonversionsanlage Philippe Coste ist am 10. September 2018 feierlich eröffnet worden. Sie gehört der Orano-Gruppe (vormals New Areva).
  • 03.05.18
    Die Framatome wird zwischen 2021 und 2024 Brennelemente für zehn Nachladungen an die von der schwedischen Vattenfall AB betriebenen Kernkraftwerkseinheiten Forsmark-3 sowie Ringhals-3 und-4 nach Schweden liefern.
  • 27.04.18
    Die russische Tvel JSC hat mit der Atomic Energy Organisation of Iran (AEOI) und der Nuclear Power Production and Development Company of Iran einen Vertrag zur Versorgung von Bushehr-1 mit einem neuen Brennelementtyp unterzeichnet.
  • 23.04.18
    Seit Inkrafttreten des Kernenergiegesetzes und der Safeguardsverordnung müssen alle Kernmaterialbestände im Ausland, die sich in Schweizer Eigentum befinden, jährlich den Aufsichtsbehörden gemeldet werden. Das Bundesamt für Energie (BFE) hat am 17. April 2018 die Bestandeszahlen für 2017 veröffentlicht. Die Bestände werden seit 2005 erfasst. 
  • 31.08.17
    Am 29. August 2017 ist auf dem Gelände der Ulba Metallurgical Plant JSC (UMP) in Ust-Kamenogorsk (Öskemen) im Osten Kasachstans die multilaterale Brennstoffbank für schwach angereichertes Uran (LEU) der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) eingeweiht worden. 
  • 10.08.17
    Das Indira Gandhi Center for Atomic Research (IGCAR) und die Hindusian Construction Company Ltd. (HCC) haben einen Millionenvertrag zum Bau einer Wiederaufarbeitungsanlage am Standort Kalpakkam in Indien unterzeichnet. 
  • 08.08.17
    Die New Areva – früher als NewCo bezeichnet – hat mit der japanischen Nuclear Fuel Industries Ltd. (NFI) einen Vertrag zur Herstellung von 32 Mox-Brennelementen unterzeichnet.
  • 03.05.17
    Am 19. April 2017 hat die japanische Nuclear Regulation Authority (NRA) dem Entwurf eines vorläufigen Untersuchungsberichts zugestimmt, der bestätigt, dass die Urananreicherungsanlage der Japan Nuclear Fuel Ltd. (JNFL) in Rokkasho den neuen, erhöhten Sicherheitsanforderungen entspricht.
  • 10.03.17
    Am 8. März 2017 hat die japanische Nuclear Regulation Authority (NRA) dem Entwurf eines vorläufigen Untersuchungsberichts zugestimmt, der bestätigt, dass die Brennstofffabrik der Global Nuclear Fuel – Japan Co. Ltd. (GNF-J) in Yokosuka den erhöhten Sicherheitsanforderungen entspricht.

Seiten