Rückblick: Raiffeisen Forum vom 9. März 2022

Energiewende und Landschaftsschutz: Wie lösen wir den gordischen Knoten?

Vortrag von Prof. Dr. Michael Ambühl, Professor für Verhandlungsführung und Konfliktmanagement an der ETH Zürich, mit anschliessender Podiumsdiskussion.

10. März 2022
Prof. Dr. Michael Ambühl
Prof. Dr. Michael Ambühl zeigte als Moderator des Runden Tisches «Wasserkraft» auf, wie er zur Lösung dieses gordischen Knotens vorgegangen ist.
Quelle: Nuklearforum Schweiz

Am Mittwoch, 9. März 2022 hat unsere Veranstaltung zum Thema "Energiewende und Landschaftsschutz: Wie lösen wir den gordischen Knoten?" in Zusammenarbeit mit dem Raiffeisen Forum stattgefunden.

Prof. Michael Ambühl von der ETH Zürich zeigte als Moderator des «Runden Tisches Wasserkraft» auf, wie er zur Lösung dieses gordischen Knotens vorgegangen ist. Im Anschluss diskutierten die Nationalräte Kurt Fluri (FDP/SO) und Christian Imark (SVP/SO) darüber, wie das Landschaftsbild in der Schweiz geschützt und gleichzeitig Strom produziert werden soll.

Die Veranstaltung wurde hybrid durchgeführt. Gerne können Sie hier das interessante Referat und die Podiumsdiskussion nachschauen:

Bitte aktivieren Sie die Cookies, um Videos abzuspielen.

Raiffeisen Forum «Energiewende und Landschaftsschutz: Wie lösen wir den gordischen Knoten?»

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zur Newsletter-Anmeldung

Profitieren Sie als Mitglied

Werden Sie Mitglied im grössten nuklearen Netzwerk der Schweiz!

Vorteile einer Mitgliedschaft