08.10.2018

Grossbritannien: Forschungszentrum für Stilllegung eröffnet

In Workington in der Grafschaft Cumbria ist Anfang Oktober das Centre for Innovative Nuclear Decommissioning Engineering (CINDe) offiziell eröffnet worden. Zu seinen Zielen gehören die Entwicklung neuer Technologien und Prozesse sowie die Ausbildung von Ingenieuren für das britische Stilllegungsprogramm der Nuklearanlagen in West-Cumbria.

Das CINDe ist eine Partnerschaft der Universitäten von Manchester, Lancaster, Liverpool und Cumbria sowie des Unternehmen Sellafield Ltd und des National Nuclear Laboratory (NNL). Laut NNL haben über das vergangene Jahr Studierende aus der ganzen Welt Forschungsprojekte eingereicht, die von der Leitung des Zentrums geprüft werden. Bis heute seien zehn Studierende für ein Doktorat am CINDe zugelassen worden. Anthony Banford, der im NNL für das Projekt verantwortlich ist, bezeichnet das CINDe als «einizigartiges Unterfangen», das den Studierenden dank der engen Zusammenarbeit mit der Industrie die Chance biete, Forschung zu betreiben, die in der Industrie aktiv getestet werde. «Das ist ein entscheidender Vorteil des CINDe: ein direkter Kanal zwischen der Lehre und der Industrie», so Banford.

Source: 
MR nach WNN, 5. Oktober 2018