06.05.15

Bau- und Betriebsbewilligung für Fermi-3

Erste Lizenz für neuen Reaktortyp in den USA
Die Nuklearaufsichtsbehörde der USA hat der DTE Energy Corporation eine kombinierte Bau- und Betriebsbewilligung für das Kernkraftwerk Enrico-Fermi-3 erteilt. Dies ist die erste Baubewilligung für den Reaktortyp ESBWR von GE Hitachi.

Die DTE Energy Corporation hat von der US-amerikanischen Nuklearaufsichtsbehörde (Nuclear Regulatory Commission, NRC) eine kombinierte Bau- und Betriebsbewilligung (Combined License, COL) für ein neues Kernkraftwerk am Standort Fermi in Newport, Michigan, erhalten. Die Bewilligung bezieht sich auf den «Economic Simplified Boiling Water Reactor» (ESBWR) des japanisch-amerikanischen Unternehmens GE Hitachi Nuclear Energy (GEH). Es ist die weltweit erste Baubewilligung für diesen Reaktortyp der dritten Generation. Der ESBWR verfügt über eine elektrische Leistung von 1550 Megawatt (MW) und zeichnet sich durch passive Sicherheitssysteme aus. So würde der Reaktor im Notfall ohne externe Stromzufuhr und Interventionen des Personals gekühlt. Forschungsarbeiten zu diesem passiven Kühlsystem haben seinerzeit unter anderem am Paul Scherrer Institut (PSI) in der Schweiz stattgefunden.
 
Das Gesuch für die COL war noch vor dem Fukushima-Unfall eingereicht worden. Die nun erteilte Bewilligung erfüllt die nach dem Unfall angepassten Voraussetzungen der NRC. Sie hatte aufgrund von Erkenntnissen aus Fukushima Anpassungen im Bereich der vorbeugen-den Massnahmen, bei der Instrumentierung im Brennelemente-Lagerbecken und bei der Notfallplanung verlangt. Bei der NRC ist ein zweites COL-Gesuch für einen ESBWR hängig. Die Dominion Virginia Power hat den Reaktortyp für das Kernkraftwerk North-Anna-3 im Bundesstaat Virginia ausgewählt.
 
Mehr Informationen zu allen Kernkraftwerken in den USA finden Sie über folgenden Link:
http://www.nuklearforum.ch/de/fakten-und-wissen/nuclearplanet/liste-aller-werke?field_kkwloc_country_tid=2278&field_kkwrea_status_value=All

Kontakt: 

Michael Schorer, Leiter Kommunikation
Nuklearforum Schweiz, Postfach 1021, 3000 Bern 14
Tel.: 031 560 36 50    E-Mail: michael.schorer@nuklearforum.ch