03.12.2003

60 statt 40 Jahre bereits für 23 US-Reaktorblöcke

Am 5. Dezember 2003 haben die amerikanischen Reaktorblöcke Catawba-1 und -2 sowie McGuire-1 und -2 (PWR, 4x 1129 MW) von der nuklearen Aufsichtsbehörde NRC die Bewilligung für 20 weitere Betriebsjahre erhalten.

Damit können auch diese Kernkraftwerke während je 60 Jahren zu einer sauberen Stromversorgung beitragen. Im amerikanischen System werden die Betriebsbewilligungen für 40 Jahre ausgestellt, mit der Option einer Erstreckung auf 60 Jahre. Bisher haben insgesamt 23 US-Reaktorblöcke die Bewilligung für 60 Jahre Betrieb erhalten. Für weitere 12 sind die entsprechenden Gesuche hängig und für rund 20 wird das Gesuch innerhalb der nächsten Jahre erwartet. Somit visieren bereits über die Hälfte aller US-Kernkraftwerke 60 Jahre Betriebsdauer an.

Quelle: 
M.E. nach NRC vom 4. Dezember 2003