30.05.2016

Amerikanisch-russische Kernbrennstoff-Zusammenarbeit

Die Global Nuclear Fuel Americas LLC (GNF-A) und die russische Tvel JSC haben vereinbart, gemeinsam Kernbrennstoff für Kunden amerikanischer Druckwasserreaktor-Einheiten genehmigen zu lassen, zu vermarkten und herzustellen.

Im Rahmen der Vereinbarung zwischen der GNF-A und der Tvel bilden die beiden Unternehmen eine strategische Allianz, um LUAs (Lead Use Assemblies) des russischen Typs TVS-K in den USA einzuführen, von der Nuclear Regulatory Commission (NRC) genehmigen zu lassen und in Nachladungsmengen herzustellen.

Das TVS-K ist ein Brennelement mit einer Brennstabkonfiguration von 17 x 17, der das sich für den Einsatz in 3-Loop- und 4-Loop-Druckwasserreaktoren der Westinghouse eignet. In den USA sind 35 solche Reaktoren in Betrieb. TVS-K-Brennelemente kommen seit Jahren in den russischen WWER-1000-Reaktoren zum Einsatz.

Die GNF ist ein Joint Venture der General Electric Company, der Hitachi Ltd. und der Toshiba Corporation. Sie ist operativ durch die GNF-A in Wilmington (North Carolina) und die Global Nuclear Fuel Japan Co. Ltd. in Kurihama tägig. Die Tvel ist eine Tochtergesellschaft des russischen Staatskonzerns Rosatom.

Quelle: 
M.A. nach GE, Medienmitteilung, 24. Mai 2016