Ausschliesslich im E-Bulletin
21.10.2007

Atel/Motor-Columbus: nächste Schritte zur Umstrukturierung eingeleitet

Die Aare-Tessin AG für Elektrizität (Atel) und die Motor-Columbus AG haben die nächsten Schritte zur Umstrukturierung der beiden Gesellschaften eingeleitet. Insbesondere wird im November 2007 die Motor-Columbus den Atel-Aktionären ein freiwilliges Umtauschangebot unterbreiten. Ziel ist die Vereinfachung der Aktionärsstrukturen bei gleichzeitiger Bildung einer einheitlichen Holdinggesellschaft.

Die Atel und deren Muttergesellschaft Motor-Columbus sollen zu einer vereinfachten Holding umstrukturiert werden. Damit werden zwei Ziele erreicht: Einerseits werden alle Aktionäre der Motor-Columbus und diejenigen der Atel auf die gleiche Ebene gebracht. Andererseits ist diese Umstrukturierung die Basis für die spätere Zusammenführung mit der EOS und gegebenenfalls den Schweizer Aktivitäten der EDF-Gruppe zur führenden Schweizer Energiegesellschaft mit europäischer Ausrichtung.

Umfirmierung von Motor-Columbus in Atel Holding AG

Ein wichtiger vorbereitender Schritt zur konsortialvertraglich vereinbarten Umstrukturierung der Atel-Gruppe soll am 7. November 2007 anlässlich der ausserordentlichen Generalversammlung der Motor-Columbus erfolgen. Dann wird Motor-Columbus in Atel Holding AG umfirmiert. Weiter erfolgt im Rahmen einer Generalrevision der Statuten insbesondere eine Anpassung der früheren Motor-Columbus-Statuten an diejenigen der Atel. Der Sitz der dannzumaligen Atel Holding AG wird von Baden nach Olten verlegt. Zudem werden die bisherigen Inhaberaktien in Namenaktien umgewandelt. Danach wird auch eine Anpassung des Organisations- und Geschäftsleitungsreglements der Atel Holding an dasjenige der Atel durchgeführt. In einem nächsten Schritt erfolgt die Reorganisation der heutigen Konzernstruktur der Atel-Gruppe.

Ehrgeiziger Zeitplan

Die involvierten Parteien haben sich auf eine zügige Abwicklung dieser Veränderungen geeinigt. So soll nach Abwicklung des Umtauschangebots anfangs 2008 die Bewertung der Aktiven der Atel und der EOS gestartet werden. Parallel dazu kann sich der Prozess zur Erlangung der vollständigen Kontrolle über die Atel hinziehen. Auf Basis der Bewertung der Aktiven findet die Einbringung der Aktivitäten und Aktiven der EOS Holding und gegebenenfalls der EDF-Gruppe unter das Dach der neuen Holding statt. Dieser Schritt ist für Mitte bis Ende nächsten Jahres vorgesehen, wobei vorgängig die Atel Holding umfirmiert und deren Sitz nach Neuenburg verlegt werden soll. Die vollständige industrielle Integration der Atel und EOS sowie gegebenenfalls den Schweizer Aktivitäten der EDF-Gruppe soll voraussichtlich per Anfang 2009 erfolgen.

Quelle: 
D.S. nach Atel, Medienmitteilung, 8. Oktober 2007