09.04.2013

Australien: Grünes Licht für Uranmine Wiluna

Die australische Bundesregierung hat die Umweltgenehmigung zum Abbau des Uranvorkommens Wiluna im Bundesstaat Westaustralien gegeben. Die Eigentümerin des Wiluna-Projekts, die Toro Energy Ltd., muss nun den endgültigen Investitionsentscheid treffen, damit der Betrieb im Jahr 2015 beginnen kann. 

Das Wiluna-Uranabbauprojekt hatte bereits im Oktober 2012 die Genehmigung des Umweltministeriums des Bundesstaats Westaustralien erhalten. Laut Toro Energy beseitigt die jetzt erhaltene Bewilligung die grösste behördliche Hürde. Das Unternehmen könne nun mit potenziellen Investoren und Kunden Verhandlungen aufnehmen. Sollte sich die Toro Energy für die Betriebsaufnahme in Wiluna entscheiden, rechnet sie mit dem ersten Uranabbau gegen Ende 2015. Damit würde in Westaustralien seit der Aufhebung des Uranabbauverbots im November 2008 erstmals eine neue Uranmine produktiv.

Im Tagebaubetrieb sollen in Wiluna jährlich 1,8 Mio. Pfund U3O8 (700 t Uranmetall) gewonnen werden. Die Toro Energy rechnet mit einer Gesamtbetriebsdauer von 14 Jahren.

Quelle: 
D.S. nach Toro Energy, Medienmitteilung, 2. April 2013