13.06.2019

Baldiger Baubeginn für Akkuyu-2

Der russische Staatskonzern Rosatom rechnet damit, im Herbst 2019 offiziell mit dem Bau von Akkuyu-2 beginnen zu können. Vorbereitungen für den Bau von Akkuyu-3 kommen ebenfalls voran.

Die türkische Turkish Atomic Energy Authority (TAEK) erteilte im vergangenen Jahr für Akkuyu-2 eine beschränkte Baubewilligung, womit die Akkuyu Nuclear JS mit dem Bau der nicht nuklearen Einrichtungen beginnen konnte. Gemäss Medienberichten teilte die Rosatom nun mit, dass sie die finale Baubewilligung für diesen Block in den nächsten Monaten erwarte. Erster Beton für Akkuyu-2 dürfte also noch in diesem Jahr gegossen werden.

Fortschritte wurden auch für Akkuyu-3 erzielt. So teilte die russische Nachrichtenagentur Tass Anfang April 2019 mit, die Akkuyu Nuclear habe der TAEK das Baubewilligungsgesuch vorgelegt. Die finale Baubewilligung für Block 3 soll im ersten Quartal 2020 ausgestellt werden.

Am Standort Akkuyu in der Provinz Mersin an der Mittelmeerküste plant die Türkei den Bau von vier WWER-1200-Reaktoren mit einer Gesamtleistung von 4800 MW. Block 1 ist seit April 2018 in Bau und soll 2023 in Betrieb gehen.

Quelle: 
M.B. nach Tass, 7. April 2019, sowie NucNet, 10. Juni 2019

Newsletter abonnieren

Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Die angegebenen Daten werden zum genannten Zweck verwendet. Durch Anklicken des Kästchens erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gemäss unserer Datenschutzerklärung bearbeitet werden. Sie können abonnierte Newsletter jederzeit abbestellen.