04.11.2011

Baubewilligungsantrag für britischen Neubau eingereicht

Die EDF Energy plc – eine Tochtergesellschaft der Electricité de France SA (EDF) – hat bei der britischen Infrastructure and Planning Commission (IPC) um die Einwilligung ersucht, ein neues Kernkraftwerk am Standort Hinkley Point zu bauen und zu betreiben.

Die EDF Energy beantragte bei der IPC einen sogenannten Development Consent Order für das geplante Kernkraftwerk Hinkley Point C des Typs EPR im Bezirk Somerset im Südwesten Englands. Die IPC hat nun 28 Tage Zeit die Eingabe anzunehmen oder abzulehnen. Laut EDF Energy wird die IPC die Gesuchsunterlagen nur veröffentlichen, wenn das Gesuch formell angenommen worden ist. Eine Annahme wandelt den Antrag in ein Gesuch um und markiert den Beginn des Vernehmlassungsverfahrens, das Personen und Organisationen die Möglichkeit bietet, die Unterlagen zu prüfen, ihre Interessen anzumelden und Stellungnahmen einzureichen.

Ende Juli 2011 hatte die EDF Energy die Genehmigung der lokalen Behörden des Bezirks Somerset erhalten, um mit den Bauplatzvorbereitungen zu beginnen.

Quelle: 
M.A. nach EDF Energy, Medienmitteilung,31. Oktober 2011