15.06.2016

Changjiang-2 erstmals kritisch

Die zweite Einheit des Kernkraftwerks Changjiang auf der Insel Hainan im Südchinesischen Meer ist am 9. Juni 2016 erstmals kritisch gefahren worden.

Im Reaktor der Kernkraftwerkseinheit Changjiang-2 lief am 9. Juni 2016 erstmals eine sich selbsterhaltende Kettenreaktion ab. Die erste Brennstoffbeladung war Mitte Mai 2016 zum Abschluss gekommen.

Changjiang-2 vom Typ CNP-600 ist ein PWR mit zwei Kühlkreisläufen und einer Leistung von 650 MW. Die Auslegung durch die China National Nuclear Corporation (CNNC) ist die gleiche wie bei den vier in Betrieb stehenden Einheiten des Kernkraftwerks Qinshan-II.

Am Standort Changjiang an der Nordwestküste der Insel Hainan ist die erste Einheit – ebenfalls vom Typ CNP-600 – seit November 2015 am Netz. Es ist vorgesehen, 2018 die Bauarbeiten für die Einheiten Changjiang-3 und -4 – entweder vom gleichen Typ oder vom Typ ACP-600 – aufzunehmen. Laut CNNC werden die beiden ersten Blöcke insgesamt rund einen Drittel des Strombedarfs von Hainan decken.

Quelle: 
M.A. nach CNNC, Medienmitteilung, 14. Juni 2016