28.06.2004

Chapelcross endgültig abgeschaltet

Die British Nuclear Group (BNG) - die neu gegründete Geschäftseinheit der British Nuclear Fuels (BNFL) für Dekontaminationen und Sanierungen - meldet das endgültige Ende der Stromerzeugung im schottischen Kernkraftwerk Chapelcross.

Als Betreiberin des Kernkraftwerks hatte die BNFL bereits 2002 aus wirtschaftlichen Überlegungen die Stilliegung per März 2005 angekündigt. Chapelcross umfasste vier gasgekühlte Magnox-Einheiten mit je 50 MW elektrischer Leistung, die 1959/1960 den kommerziellen Betrieb aufnahmen. Die BNG bereitet jetzt die Entfernung des bestrahlten Brennstoffs, die Dekontamination und den Abbruch der Anlagen vor.

Quelle: 
P.B. nach NucNet, 29. Juni 2004