11.08.2009

China und Kanada: Thorium als Candu-Brennstoff?

Die Atomic Energy of Canada Ltd. (AECL) beabsichtigt zusammen mit der chinesischen Third Qinshan Nuclear Power Company (TQNPC), der China North Nuclear Fuel Corp. (CNNFC) und dem Nuclear Power Institute of China (NPIC) den Einsatz von Thorium in Candu-Reaktoren näher zu prüfen. Ein Abkommen dazu ist am 14. Juli 2009 unterzeichnet worden.

Die AECL schätzt mit ihren chinesischen Partnern die Möglichkeit ab, in Candu-Reaktoren Thorium statt Uran als Kernbrennstoff zu verwenden. Thorium kommt im Vergleich zu Uran in der Erdkruste drei- bis viermal häufiger vor und kann in vielen Ländern einfach abgebaut werden, schreibt die AECL.

Dieses Abkommen führt eine bereits im November 2008 besiegelte Zusammenarbeit weiter. Das Hauptziel der neuen Übereinkunft ist, bis Ende Oktober 2009 eine Analyse des Thoriumeinsatzes unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten durchzuführen. Im chinesischen Kernkraftwerkspark stehen derzeit zwei Candu-Einheiten im Einsatz: Qinshan-III-1 und Qinshan-III-2 (je 650 MW).

Quelle: 
M.B. nach AECL, Medienmitteilung, 14. Juli 2009