20.02.2002

Chinas Qinshan-II-1 am Netz

Mit 23 Tagen Vorsprung auf den Terminplan hat der chinesische Reaktorblock Qinshan-II-1 am 6. Februar 2002 erstmals Strom ans Netz abgegeben.

Es handelt sich um einen Druckwasserreaktorblock einheimischer Bauart mit 610 MW Nettoleistung. Am Standort in der Nähe von Schanghai ist mit Qinshan-1 bereits ein Reaktor in Betrieb, und drei weitere sind kurz vor der Vollendung - ein weiterer baugleicher Druckwasserblock sowie unter der Bezeichnung Qinshan-III zwei Candu-Einheiten mit 665 MW Nettoleistung.
Ebenfalls drei Wochen vor dem geplanten Termin erreichte am 4. Februar 2002 Ling-Ao-1 erste Kritikalität. Bei Ling-Ao handelt es sich um ein Projekt mit zwei Druckwasserreaktorblöcken von je 944 MW Nettoleistung, die von Framatome ANP unter chinesischer Beteiligung in der Nähe des bestehenden Kernkraftwerks Daya-Bay erstellt werden. Im März ist die Netzkopplung und im Juli dieses Jahres die kommerzielle Inbetriebnahme des ersten Blocks geplant. Beim zweiten Block sind die entsprechenden Termine rund neun Monate später.

Quelle: 
M.E. nach NucNet vom 7. und 21. Februar 2002