05.12.2011

Drei Standorte in Polen ausgewählt

Die Polska Grupa Energetyczna SA (PGE) hat drei Standorte für den Bau des ersten Kernkraftwerks Polens in die engere Wahl genommen. Es sind dies Choczewo, Gaski und Zarnowiec.

Zwei der drei potenziellen Standorte – Choczewo und Zarnowiec – befinden sich in der nördlichen Woiwodschaft Pommern und Gaski in der Woiwodschaft Westpommern, das heisst, all drei an der Ostseeküste. Dort werden nun in den nächsten zwei Jahren detaillierte Eignungsstudien gleichzeitig durchgeführt. Die PGE geht davon aus, das Auswahlverfahren 2013 abzuschliessen. Der stellvertretende Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Polens, Waldemar Pawlak, und die Generalbevollmächtigte für Kernenergie, Hanna Trojanowska, hatten Mitte März 2010 eine erste Liste mit 27 potenziellen Standorten für Kernkraftwerke vorgestellt.

Premierminister Donald Tusk hatte bereits früher angekündigt, bis zum Jahr 2020 die erste Kernkraftwerkseinheit des Landes in Betrieb nehmen zu wollen. Fünf Jahre darauf soll die zweite Einheit folgen. Unterdessen hat die polnische Regierung Gespräche zur Kernenergieentwicklung mit Frankreich, Japan, Südkorea und den USA geführt.

Quelle: 
M.A. nach PGE, Pressemitteilung, 25. November 2011