19.04.2013

Eröffnung einer Uranmine im Iran

Anlässlich des Nationalen Kerntechnik-Tags hat der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad eine Uranmine und eine Uranmühle eröffnet.

An einer Videokonferenz des iranischen Staatsfernsehens gab Ahmadinedschad den Betriebsbeginn der Uranmine Saghand und der Uranmühle Schahid Razaeinsaschab bei Ardakan in der zentraliranischen Provinz Yazd bekannt. Die Eröffnungsfeier besuchte eine «Gruppe hochrangiger Militärvertreter und Verwaltungsbeamter sowie eine Reihe ausländischer Diplomaten und Botschafter», berichtete die Nachrichtenagentur Islamic Republic News Agency (Irna). Das Uranerz aus Saghand wird in der Uranmühle Schahid Razaeinsaschab verarbeitet, die eine jährliche Produktionskapazität von 0,14 Mio. Pfund Uranoxid (rund 50 t U) haben soll.

Laut World Nuclear News hatte Iran im 9. April 2006 offiziell die erfolgreiche Herstellung der ersten Charge schwach angereicherten Urans in der Atomanlage Natans gemeldet, die zur Herstellung von Brennstoff für Forschungsreaktoren verwendet wurde. Seither ist der 9. April der Nationale Tag der Kerntechnik. Es sei inzwischen eine Tradition für den Iran, seine kerntechnischen Fortschritte an diesem Tag zu verkünden.

Quelle: 
M.A. nach WNN, 9. April 2013