16.10.2012

Erschliessung der Uranmine Lost Creek darf beginnen

Die Ur-Energy Inc. verfügt jetzt für ihre Uranmine Lost Creek im amerikanischen Bundesstaat Wyoming über alle Genehmigungen für den Bau und Betrieb. Sie will mit dem Bau der Fabrikationsgebäude für die In-situ-Urangewinnung noch diesen Monat beginnen. 

Die Ur-Energy hat in den letzten anderthalb Jahren von verschiedenen Behörden die nötigen Bewilligungen für den Bau und Betrieb ihrer Uranmine Lost Creek erhalten. Die amerikanische Nuclear Regulatory Commission (NRC) beispielsweise hatte ihr die Bau- und Betriebsgenehmigung im August 2011 erteilt. Die nun erhaltene Record of Decision des Bureau of Land Management war die letzte noch nötige Bewilligung.

Die Ur-Energy beginnt nun unverzüglich mit dem Aufbau der technischen Einrichtungen und wird gemäss eigenen Angaben in den nächsten sechs Monaten USD 30–40 Mio. (CHF 28–38 Mio.) in das Projekt investieren. Die In-situ-Urangewinnung und -Aufbereitung in der Sweetwater County im Bundesstaat Wyoming erstreckt sich über einen Bereich von 17 km2. Direkt vom Betrieb betroffen sind 1,3 km2. Die Bewilligung gilt für eine Auslegungskapazität von 2 Mio. Pfund U3O8 (knapp 800 t Uranmetall) im Jahr. Die Ur-Energy rechnet mit der Produktionsaufnahme im Frühsommer 2013. 

Quelle: 
D.S. nach Ur-Energy, Medienmitteilung, 5. Oktober 2012