16.02.2015

Finanzierungsvereinbarung für Laufzeitverlängerung von Armenia-2 unterzeichnet

Armenien und Russland haben eine Vereinbarung zur Bereitstellung eines russischen Darlehens für die Finanzierung der Nachrüstarbeiten an der Kernkraftwerkseinheit Armenia-2 unterzeichnet.

Am Rande des Arbeitsbesuchs des armenischen Premierministers Howik Abrahamjan in Russland unterzeichneten Suren Karajan, armenischer Vizeminister für internationale Wirtschaftsintegration und -reform, und Sergei Storschuk, russischer Vizefinanzminister, am 5. Februar 2015 eine Finanzierungsvereinbarung. Das russische Darlehen in ungenannter Höhe soll für Nachrüstarbeiten an der Kernkraftwerkseinheit Armenia-2 verwendet werden.

Im Dezember 2014 hatten beide Länder bereits ein zwischenstaatliches Abkommen über die Zusammenarbeit bei der Laufzeitverlängerung abgeschlossen.

Quelle: 
M.A. nach armenischer Regierung, Medienmitteilung, 5. Februar 2015