13.02.2020

Finnland: Genehmigung zur Urangewinnung

Die finnische Regierung hat der Terrafame Ltd. eine Genehmigung zur Gewinnung von Uran als Nebenprodukt aus der Sotkamo-Mine erteilt. Die Terrafame verfügt bereits über die erforderliche Chemikalien- und Umweltgenehmigungen.

Die Terrafame hatte am 30. Oktober 2017 beim finnischen Ministry of Economic Affairs and Employment einen Antrag für eine Bewilligung zur Gewinnung von Uran eingereicht. In der Sotkamo-Mine im Zentrum des Landes werden hauptsächlich Nickel und Zink gewonnen. Die Terrafame hatte die Mine – zusammen mit einer am selben Standort noch nicht ganz fertiggestellte Urangewinnungsanlage – Mitte August 2015 von der insolventen Talvivaara Sotkamo Ltd. übernommen. Die Terrafame gehört dem finnischen Staatsunternehmen Terrafame Group Ltd.

 Die Inbetriebnahme der Urangewinnungsanlage dauert laut Terrafame ungefähr ein Jahr. Da der Regierungsentscheid jedoch beim Obersten Verwaltungsgericht Finnlands angefochten werden kann, wird es nach Schätzungen des Unternehmens ungefähr zwei Jahre dauern, bis die Genehmigung rechtskräftig ist.

Quelle: 
M.A. nach Terrafame, Medienmitteilung, 6. Februar 2020