16.08.2009

Fortschritt für Kernkraftwerksprojekt in Florida

Der Gouverneur Floridas, Charlie Crist, und sein Kabinett haben am 11. August 2009 einstimmig das Standortbewilligungsgesuch der Progress Energy für den Bau zweier Kernkraftwerkseinheiten in der Levy County gebilligt. Damit fehlt nur noch der Entscheid der Nuclear Regulatory Commission (NRC), der Anfang 2012 erwartet wird.

Progress-Energy-CEO Vincent M. Dolan zeigte sich erfreut über die Genehmigung: «Dies ist ein wichtiger Meilenstein für das geplante Kernkraftwerk in der Levy County.» Die Progress Energy will zwei AP1000-Einheiten am neuen Standort in der Levy County bauen und hat ihr Gesuch für eine kombinierte Bau- und Betriebsbewilligung (COL) am 1. August 2008 bei der NRC eingereicht. Sollten die zwei Blöcke gebaut werden dürfen, werden sie jedoch gemäss Progress Energy nicht wie vorgesehen 2016 und 2017 den Betrieb aufnehmen, sondern mindestens 20 Monate später. Die Aushubarbeiten dürfen nämlich erst erfolgen, nachdem die NRC dem COL-Antrag zugestimmt hat, begründete das Unternehmen den Verzug bereits Anfang Jahr. Der neue Zeitplan hänge von den laufenden Verhandlungen mit den Lieferanten ab. Anfang 2009 hatte das Unternehmen bereits einen Vertrag über die Planung, die Lieferung und den Bau der zwei AP1000 in der Levy County mit der Westinghouse Electric Company LLC und The Shaw Group Inc. unterzeichnet.

Quelle: 
M.A. nach Progress Energy, Medienmitteilungen, 5. Januar und 11. August 2009