11.02.2019

Frankreich: Entscheid über neue EPR um 2022

Frankreich werde «um 2022» entscheiden, ob neue Kernkraftwerke des Typs EPR gebaut werden oder nicht. Dies hat der französische Präsident Emmanuel Macron am 7. Februar 2019 anlässlich einer Debatte mit Jugendlichen erklärt.

In Étang-sur-Arroux im Département Saône-et-Loire erklärte Macron vor 1000 Jugendlichen, einen Entscheid über den Bau von Kernkraftwerken des Typs EPR werde von den Ergebnissen der Studien und «den erzielten Fortschritten» abhängen. Macron hatte im November 2018 gesagt, dass 2021 eine Entscheidung über den Bau neuer Kernkraftwerke getroffen werden solle.

Die Electricité de France (EDF) hatte am 29. Januar 2019 bestätigt, dass der erste Brennstoff erst im vierten Quartal 2019 statt Ende Dezember 2018 in den Reaktorkern des EPR Flamanville-3 eingesetzt und die Kosten EUR 10,9 Mrd. (CHF 12,4 Mrd.) statt EUR 10,5 Mrd. (CHF 11,9 Mrd.) betragen würde.

Quelle: 
M.A. nach Reuters, 7. Februar, und EDF, Medienmitteilung, 31. Januar 2019

Newsletter abonnieren

Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Die angegebenen Daten werden zum genannten Zweck verwendet. Durch Anklicken des Kästchens erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gemäss unserer Datenschutzerklärung bearbeitet werden. Sie können abonnierte Newsletter jederzeit abbestellen.