15.06.2015

Frankreich: weitere zehn Betriebsjahre für Tricastin-3

Nach der Analyse der Ergebnisse der alle zehn Jahre durchgeführten umfassenden Sicherheitsüberprüfung von Tricastin-3 ist die französische Autorité de sûreté nucléaire (ASN) zum Schluss gekommen, dass die 915-MW-Druckwassereinheit zehn weitere Jahre den Betrieb aufrechterhalten darf. Die Besitzerin und Betreiberin von Tricastin-3 – die Electricité de France (EDF) – muss jedoch bestimmte Auflagen erfüllen.

Die ASN hat keine grundsätzlichen Einwände gegen den Weiterbetrieb von Tricastin-3. Allerdings verlangt die Behörde von der EDF die Umsetzung zusätzlicher Massnahmen, welche die seit dem Reaktorunfall von Fukushima-Daiichi getroffenen Massnahmen ergänzen. Die Nachrüstungen müssen bis Ende Dezember 2017 erfolgen.

Die EDF muss den Bericht für die nächste periodische Sicherheitsüberprüfung von Tricastin-3 bis spätestens 5. März 2023 einreichen.

Quelle: 
M.A. nach ASN, Medienmittteilung, 9. Juni 2015