07.08.2019

Fukushima-Daini wird stillgelegt

Die Tokyo Electric Power Company (Tepco) hat entschieden, das Kernkraftwerk Fukushima-Daini mit seinen vier Siedewasserreaktoreinheiten stillzulegen.

Die Tepco teilte bereits im Juni 2018 mit, dass sie die Stilllegung des Kernkraftwerks Fukushima-Daini in Erwägung zieht. Das Unternehmen gab nun Ende Juli 2019 bekannt, dass die vier Siedewasserreaktoreinheiten des Kernkraftwerks definitiv stillgelegt werden.

Das Kernkraftwerk Fukushima-Daini liegt in der Präfektur Fukushima, gut 12 km südlich des havarierten Kernkraftwerks Fukushima-Daiichi. Dem Stilllegungsentscheid für Fukushima-Daini gingen gründliche Untersuchungen voraus. Die Tepco betrachtete unter anderem die Auswirkungen auf den Personalbedarf, da an den beiden Fukushima-Standorten nun zehn Einheiten gleichzeitig stillgelegt und rückgebaut werden. Die Tepco rechnet deshalb für die Stilllegung und den Rückbau von Fukushima-Daini mit über die 40 Jahren. Das sind rund zehn Jahre mehr, als wenn der Rückbau des Standorts isoliert betrachtet würde.

Die Tepco plant, den Brennstoff – insgesamt rund 10’000 Brennelemente – so schnell wie möglich aus den vier Blöcken von Fukushima-Daini zu entfernen. Dazu ist ein Lager zur Trockenlagerung auf dem Kraftwerksareal geplant. Diese Vorgehensweise wird gemäss Tepco auch bei anderen Kernkraftwerken angewendet.

Fukushima-Daini

Das Kernkraftwerk Fukushima-Daini ist einer von drei Kernkraftwerksstandorten der Tepco. Der Versorgerin gehört daneben noch das Kernkraftwerk Fukushima-Daiichi sowie das Kernkraftwerk Kashiwazaki-Kariwa in der Präfektur Niigata. Fukushima-Daini-1 hatte 1981 die Stromproduktion aufgenommen. Block 4 ging als letzte Einheit 1986 in Betrieb. Die vier Siedewasserreaktorblöcke wurden nach dem grossen Tohoku-Erdbeben von 2011 in einen sicheren Zustand verbracht. Sie sind seither ausser Betrieb.

Quelle: 
M.B. nach Tepco, Medienmitteilung, 31. Juli 2019

Newsletter abonnieren

Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Die angegebenen Daten werden zum genannten Zweck verwendet. Durch Anklicken des Kästchens erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gemäss unserer Datenschutzerklärung bearbeitet werden. Sie können abonnierte Newsletter jederzeit abbestellen.