22.09.2010

Grossbritannien: erste Verträge für Hinkley Point

Die EDF Energy plc hat am 13. September 2010 Aufträge im Umfang von GBP 50 Mio. (CHF 78 Mio.) für den geplanten Bau der Kernkraftwerkseinheit Hinkley Point C vergeben.

Hinkley Point C ist der erste von vier Europäischen Druckwasserreaktoren (EPR), den die EDF in Grossbritannien bauen will. Der Standort befindet sich in Somerset im Südwesten Englands.

Die EDF Energy erteilte insgesamt rund 130 Aufträge an britische Unternehmen oder Konsortien mit britischer Beteiligung in der Höhe von GBP 50 Mio. (CHF 78 Mio.). Weitere 150 Grossaufträge, bei denen die britische Lieferkette eine massgebliche Rolle spielen werde, sollen folgen, meldete die EDF Energy. Unter anderen hat sie mit der Kier BAM – einem Joint Venture zwischen der Kier Group plc und der Royal BAM Group Nuttall NV – einen Vertrag zur Standortvorbereitung abgeschlossen. Die Arbeiten umfassen die Errichtung der Umzäunung, die Entfernung von Gehölzen, die Verbesserung der Zufahrt zum Standort und Versorgungsleitungen.

Ein weiterer Vertrag erhielt die Mace Ltd. Sie wird baulogistische Dienstleistungen erbringen. Zudem wird ein Joint Venture des britischen Lloyds Register und der französischen Groupe Apave unabhängige Inspektionsdienste leisten.

Quelle: 
M.A. nach EDF Energy, Medienmitteilung, 13. September 2010