10.03.2020

Grossbritannien: Hinkley-Point-C2 in Bau

Im Dezember 2019 sind in Grossbritannien die Bauarbeiten für den zweiten EPR am Standort Hinkley Point C offiziell aufgenommen worden.

Hinkley-Point-C2 ist seit dem 12. Dezember 2019 offiziell in Bau. Dies ist aus der Reaktortabelle der Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) von Anfang März 2020 zu entnehmen. Die EDF Energy plc hat dem Nuklearforum Schweiz den Baustart des zweiten EPR am Standort Hinkley Point C zudem auf Anfrage bestätigt. Am Standort 45 km südwestlich von Bristol in der Grafschaft Somerset in England stehen damit zwei EPR mit einer elektrischen Nettoleistung von je 1600 MW in Bau. Die Bauarbeiten für Hinkley-Point-C1 sind seit Dezember 2018 offiziell am Laufen.

Die EDF Energy erhöhte im September 2019 nach Durchführung einer neuen Kostenschätzung die Gesamtkosten für den Bau der beiden EPR-Blöcke am Standort Hinkley Point C auf GBP 21,5 Mrd. bis GBP 22,5 Mrd. (CHF 26,3 bis 27,5 Mrd.). Dies entspricht gegenüber der letzten Kostenschätzung von 2017 einer Steigerung von GBP 1,9 Mrd. bis GBP 2,9 Mrd. Da die beiden EPR-Blöcke im Rahmen eines sogenannten Contracts for Difference (CfD) gebaut werden, hat die Kostensteigerung keinen Einfluss auf den Strompreis der Endkunden.

Die beiden 1600-MW-starken EPR-Einheiten von Hinkley Point C werden laut britischem Energieministerium elektrische Energie für 6 Mio. Haushalte oder eine Region zweimal so gross wie London liefern. Sie decken damit rund 7% des landeseigenen Stromverbrauchs und reduzieren den jährlichen CO2-Ausstoss um 9 Mio. t. Hinkley Point C ist nach der Inbetriebnahme von Sizewell B im Jahr 1995 das erste Neubauprojekt Grossbritanniens.

Im Dezember 2019 wurde erster sicherheitsrelevanter Beton für Hinkley-Point-C2 gegossen. Das Fundament des zweiten EPR-Blocks am Standort Hinkley Point C soll im Juni 2020 fertig sein.
Quelle: EDF Energy
Quelle: 
M.B. nach IAEO PRIS, 4. März, und EDF Energy, E-Mail, 5. März 2020