09.05.2019

Herstellung des ersten Solenoid-Moduls für Iter abgeschlossen

Die General Atomics (GA) hat das erste Modul der zentralen Transformatorspule des Internationalen Thermonuklearen Experimentalreaktors (Iter) – auch zentrales Solenoid genannt – gefertigt. 

Die GA stellt die insgesamt sechs Module des zentralen Solenoids sowie ein Ersatzmodul in ihrer Fertigungshalle im kalifornischen Poway her. Sie benötigte für die Fertigung des ersten dieser sieben Module rund 24 Monate. Das Bauteil wird nun einer Reihe von Tests unterzogen, um die Leistung der Spule zu bestätigen. Das erste Modul wird danach an den Iter-Standort in Frankreich geliefert.

Ein Solenoid-Modul besteht aus Niob-Zinn-Kabeln, die mit Edelstahl ummantelt sind. Um den Niob- und Zinnkern in supraleitendes Material umzuwandeln, verbleibt das Modul einen Monat in einem massiven Ofen. Das insgesamt 18 m hohe Solenoid wiegt rund 1000 t und speichert in Betrieb eine Energie von rund 5,5 GJ.

Quelle: 
M.A. nach GA, Medienmitteilung, und Iter Newsline, 6. Mai 2019

Newsletter abonnieren

Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Die angegebenen Daten werden zum genannten Zweck verwendet. Durch Anklicken des Kästchens erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gemäss unserer Datenschutzerklärung bearbeitet werden. Sie können abonnierte Newsletter jederzeit abbestellen.