05.06.2020

Hinkley-Point-C2: Bodenplatte gegossen

In Grossbritannien haben Fachleute die Bodenplatte des Reaktorgebäudes für die in Bau stehende Einheit Hinkley-Point-C2 gegossen.

Für die 49’000 t schwere Bodenplatte von Hinkley-Point-C2 wurden gesamthaft 8991 m3 Beton gegossen. Laut Bauherrin EDF Energy stellte diese verarbeitete Betonmenge einen neuen britischen Rekord für einen einzigen, kontinuierlichen Guss auf. Er übertrifft den bisherigen Rekord beim Bau der Bodenplatte für Hinkley Point C1 im Juni 2019 um 37 m3. In der Platte sind zur Verstärkung 5000 t Bewehrungsstahl verbaut.

Bei der Fertigstellung der zweiten Betonplatte konnten von den Erfahrungen aus der ersten baugleichen Einheit profitiert werden – was erhebliche Produktivitätssteigerungen durch Schritte wie den verstärkten Einsatz von Vorfertigungen erlaubten, so die EDF Energy. Dies werde ebenfalls dem geplanten Bauprojekt in Sizewell C in Suffolk zugutekommen.

Im Rahmen einer im Oktober 2015 Vereinbarung beteiligt sich die China General Nuclear (CGN) mit 33,5% am Projekt der EDF Energy zum Bau von Hinkley Point C. Der erste seiner beiden EPR-Reaktoren soll Ende 2025 den Betrieb aufnehmen. Die beiden Blöcke werden dereinst rund 7% des Strombedarfs Grossbritanniens decken.

Das Giessen der Bodenplatte für Hinkley-Point-C2 erfolgte rund um die Uhr.
Quelle: EDF Energy
Quelle: 
M.A. nach EDF Energy, Medienmitteilung, 1. Juni 2020