14.03.2017

IAEO: Amano für dritte Amtszeit nominiert

Der gegenwärtige Generaldirektor der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO), Yukiya Amano, soll weitere vier Jahr im Amt bleiben.

Der Gouverneursrat der IAEO hat am 8. März 2017 beschlossen, Amano für eine dritte vierjährige Amtszeit – vom 1. Dezember 2017 bis zum 30. November 2021 – zu ernennen. Diese Nominierung fand ohne Abstimmung statt, da sich kein Mitgliedstaat dagegen aussprach. Die Generalversammlung im September 2017 wird diese Nominierung bestätigen müssen, was als Formsache gilt.

Amano hatte am 1. Dezember 2009 die Nachfolge von Mohamed ElBaradei angetreten und wurde 2013 für eine zweite Amtszeit von vier Jahren wiederberufen.

Der Vorsitzende des Gouverneursrats der IAEA, Botschafter Tebogo Seokolo (Mitte), verkündet, dass der derzeitige Generaldirektor, Yukiya Amano, für eine dritte Amtszeit nominiert worden ist.
Quelle: Dean Calma / IAEO
Quelle: 
M.A. nach IAEO, Medienmitteilung, 8. März 2017