09.01.2020

Indien wird Ranet-Mitglied

Indien ist als 35. Mitglied dem globalen nuklearen Unterstützungsnetzwerk (Response and Assistance Network, Ranet) der Internationalen Atomenergie-Organisation (IEAO) beigetreten.

Das Ranet wurde gegründet, um im Fall eines radiologischen oder nuklearen Ereignisses die internationale Unterstützung zu koordinieren. Es vermittelt Technik und ausgewiesene Fachexperten aus anderen Mitgliedstaaten, die vor Ort die nationalen Bemühungen zur Bewältigung des Unfalls unterstützen. Das Ranet stützt sich auf dem Übereinkommen über Hilfeleistung bei nuklearen Unfällen oder radiologischen Notfällen (Convention on Assistance in the Case of a Nuclear Accident or Radiological Emergency). Es wurde im Jahr 2000 von der IAEO-Generalkonferenz gegründet.

Mit dem Beitritt Indiens umfasst das Ranet jetzt 35 Mitglieder. Die Schweiz ist seit einigen Jahren ebenfalls Mitglied.

Quelle: 
M.A. nach IAEO, Medienmitteilung, 7 Januar 2019