10.07.2015

Japan: Brennstoffbeladung für Sendai-1

Die Kyushu Electric Power Co. hat am 7. Juli 2015 damit begonnen, Sendai-1 mit Brennstoff zu beladen. Die Kernkraftwerkseinheit soll im Herbst die Stromproduktion aufnehmen.

Sendai-1 und -2 (PWR, je 846 MW) wurden im Mai und September 2011 für geplante Revisionsarbeiten vom Netz genommen und stehen seither ausser Betrieb. Grund dafür sind die neuen japanischen Sicherheitsrichtlinien, die im Juli 2013 in Kraft getreten sind und mit welchen die aus dem Reaktorunfall von Fukushima-Daiichi vom 11. März 2011 gezogenen Lehren berücksichtigt werden. In Japan waren nach dem Reaktorunfall alle 48 kommerziell genutzten Kernkraftwerkseinheiten nach und nach abgeschaltet. Von den bisher bei der japanischen Aufsichtsbehörde eingereichten 23 Anträgen zur Wiederinbetriebnahme ist die Kyushu mit Sendai-1 und -2 am weitesten fortgeschritten.

Quelle: 
M.B. nach Kyushu, Pressemitteilung, 6. Juli 2015