09.10.2001

Japan: Pläne für den Abbruch von Tokai-1 eingereicht

Die Japan Atomic Power Company (JAPC) hat beim Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie METI einen Bericht über ihre Pläne für den Abbruch des Kernkraftwerks Tokai-1 eingereicht.

Tokai-1, das einzige Werk des Landes mit einem gasgekühlten Reaktor, nahm 1966 als erstes kommerzielles Kernkraftwerk Japans den Betrieb auf. 1998 wurde es aus wirtschaftlichen Gründen abgeschaltet.
Nach den Plänen der JAPC soll das gesamte Projekt, das noch im laufenden Fiskaljahr gestartet wird, rund 17 Jahre dauern. Für die Vorbereitungsarbeiten und die Entfernung von Hilfsanlagen werden 10 Jahre veranschlagt, ab dem Jahr 2011 wird mit dem eigentlichen Abbruch der 159-MW-Einheit begonnen.

Quelle: 
H.R. nach NucNet, 10. Oktober 2001