25.03.2013

Kanada: Darlington-Nachrüstung nimmt Hürde

Die geplanten Nachrüstarbeiten für das Kernkraftwerk Darlington werden keine erheblichen nachteiligen Auswirkungen auf die Umwelt nach sich ziehen. Zu diesem Schluss kommt die Canadian Nuclear Safety Commission (CNSC) nach Prüfung des Umweltverträglichkeitsgutachtens. 

Die kanadische Ontario Power Generation Inc. (OPG) hatte im Dezember 2011 ein Umweltverträglichkeitsgutachten für die Modernisierung des Kernkraftwerks Darlington der CNSC eingereicht. Die CNSC erteilte nun aus umwelttechnischer Sicht grünes Licht für die Modernisierungsarbeiten. Zuvor hatte sie öffentliche Anhörungen durchgeführt.

Die vier Darlington-Einheiten (Candu, je 878 MW) der OPG sind zwischen 1990 und 1993 ans Netz gegangen. Die OPG plant, sie ab 2016 nachzurüsten, um sie 25–30 Jahre lang weiter zu betreiben, und erteilte bereits Aufträge zum Ersatz wichtiger Komponenten. Die CNSC verlängerte am 26. Februar 2013 die Betriebsbewilligung für das Kernkraftwerk Darlington bis Ende Dezember 2014. 

Quelle: 
D.S. nach Ontario Power Generation, Medienmitteilung, 14. März 2013