11.08.2005

Kanada: Pickering-2 und -3 bleiben abgestellt

Das kanadische Elektrizitätsunternehmen Ontario Power Generation (OPG) verzichtet auf die Wiederinbetriebnahme der beiden seit Dezember 1997 abgestellten Kernkraftwerksblöcke Pickering-2 und -3.

Dies gab das Unternehmen anlässlich der Präsentation der Ergebnisse für das zweite Quartal 2005 am 12. August 2005 bekannt.
Das Kernkraftwerk Pickering A mit vier Candu-Blöcken mit je 515 MW, die 1971-1973 in Betrieb gingen, war von OPG-Vorgängerin Ontario Hydro Ende 1997 abgestellt worden (Bulletin 2/1998). Nach massiven Verzögerungen und Kostenüberschreitungen wurde im Herbst 2003 Pickering-4 als erster Block wieder in Betrieb genommen. Pickering-1 soll diesen Herbst die kommerzielle Stromproduktion wieder aufnehmen. Nach eingehenden Analysen wird jedoch auf die Wiederinbetriebnahme der beiden übrigen Blöcke aus wirtschaftlichen Gründen verzichtet. Stattdessen sollen in den nächsten beiden Jahren das Schwerwasser sowie der restliche Brennstoff entfernt und die beiden Einheiten in einen Langzeit-Ruhestand überführt werden.

Quelle: 
M.E. nach OPG, 12. August 2005