30.04.2018

Laufzeitverlängerung für Atucha-1

Die argentinische Nuklearaufsichtsbehörde ARN (Autoridad Regulatoria Nuclear) hat die Laufzeit von Atucha-1 um fünf Jahre verlängert.

Nach Angaben der Betreiberin Nucleoelectrica Argentina S.A. (NA-SA) stellte die ARN die Laufzeitverlängerung für Atucha-1 (PHWR, 340 MW) am 9. April 2018 aus. Die Anlage kann neu bis zum 29. September 2024 betrieben werden. Die NA-SA teilte zudem mit, dass sie in den nächsten fünf Jahren Modernisierungsarbeiten an der Einheit durchführen werde. Antucha-1 gab im März 1974 erstmals Strom ans Netz ab – als erster Kernkraftwerksblock in Lateinamerika.

In Argentinien stehen insgesamt drei Einheiten in Betrieb: Atucha-1 und -2, sowie Embalse-1. Ihr Anteil an der inländischen Stromproduktion beträgt rund 5%.

Quelle: 
M.B. nach ARN, Medienmitteilung, 12. April 2018

Newsletter abonnieren

Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Die angegebenen Daten werden zum genannten Zweck verwendet. Durch Anklicken des Kästchens erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gemäss unserer Datenschutzerklärung bearbeitet werden. Sie können abonnierte Newsletter jederzeit abbestellen.
CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.
5 + 6 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.