19.12.2002

Mexico: Laguna-Verde-Zwischenfall definitiv auf Ines-Stufe

Der Zwischenfall vom 12. Juli 2002 im mexikanischen KKW-Block Laguna-Verde-1 ist von der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) definitiv auf Stufe 2 der Internationalen Störfall-Bewertungsskala (Ines) eingeordnet worden.

Gemäss lAEO-Bericht ereignete sich beim Hochfahren des Reaktors eine Reaktorschnellabschaltung. Vorausgegangen war die Inspektion und Reparatur kleinerer Lecks in der Hauptdampfleitung. Laut Bericht lag die Ursache im menschlichen Versagen des Hauptwartenpersonals, das den Reaktordruck kontrollieren sollte. Während den Wiederherstellungsaktionen wurde weiter festgestellt, dass das Nachspeisesystem des Reaktors (reactor core isolation cooling System, RCIC) nicht betriebsbereit war. Weitere Abklärungen zeigten, dass das RCIC als Folge von mangelnden Überwachungsverfahren seit mindestens einem Jahr nicht betriebsbereit war. Das Warten personal habe es versäumt, diesen Fehlzustand während Routinearbeiten im Juli 2001 zu erkennen.

Quelle: 
H.K. nach NucNet, 20. Dezember 2002