17.01.2018

NuScale: Behörde bestätigt passive Sicherheitsmerkmale

Die amerikanische Nuclear Regulatory Commission (NRC) ist zum Schluss gekommen, dass die innovative Reaktorauslegung der NuScale Power LLC auch ohne sicherheitsklassifizierte elektrische Systeme sicher betrieben werden kann – ein bedeutender Meilenstein für die Kernkraftwerksentwicklerin. Ihre Auslegung beruht auf passiven Sicherheitsmerkmalen. So werden zur Kühlmittelumwälzung im Reaktordruckbehälter keine Pumpen benötigt, denn die Kühlung beruht auf Naturumlauf.

Die NuScale reichte vor gut einem Jahr bei der NRC das Zertifizierungsgesuch für ihren kleinen, modularen Reaktor (Small Modular Reactor, SMR) ein – es war das erste Gesuch für einen kommerziellen SMR in den USA. Das Gesuch umfasst 12’000 Seiten und wird von 33 technischen Berichten begleitet. Anfang Januar 2018 teilte die NuScale nun mit, dass die NRC den Ausführungen der NuScale im Bericht «Safety Classification of Passive Nuclear Power Plant Electrical Systems, Rev. 1» zugestimmt habe. Im Bericht ist beschrieben, wie die SMR-Auslegung auch ohne sogenannte 1E-klassierte elektrische Ausrüstungen sicher betrieben, abgeschaltet und gekühlt werden kann. Das amerikanische Nuclear Energy Institute (NEI) beschreibt die Bestätigung der Behörde als «historischen» Meilenstein, weil damit auf teure und komplexe Systeme verzichtet werden kann.

Passiv und autark

Der an der Oregon State University entwickelte und von NuScale vorgeschlagene SMR verfügt über sogenannte passive beziehungsweise physikalisch inhärente Sicherheit. Das heisst, dass auch bei schweren Störfällen kein aktiver Eingriff von Pumpen und Ventilen nötig ist und die Sicherheit der Anlage auch ohne Energiezufuhr oder Massnahmen der Bedienungsmannschaft gewährleistet ist. Das System ist in der Lage, sich komplett autark herunterzufahren und für unbegrenzte Zeit selbst zu kühlen. Beim SMR von NuScale handelt es sich um einen kleinen Reaktor auf Basis der bewährten Druckwasserreaktor-Technologie mit 50 MW elektrischer Bruttoleistung.

Zeithorizont

Die NuScale rechnet damit, dass die NRC das Zertifizierungsverfahren im Herbst 2020 abschliessen wird. Das erste kommerzielle Kernkraftwerk mit zwölf SMR-Modulen soll bis 2026 auf dem Gelände des Idaho National Laboratory gebaut werden. Besitzerin wird das Energiekonsortium Utah Associated Municipal Power Systems (UAMPS) sein. Den Betrieb soll die Energy Northwest übernehmen.

Quelle: 
M.B. nach NuScale, Medienmitteilung, 9. Januar, sowie NEI, Mitteilung, 11. Januar 2018