06.04.2016

NuScale-Brennelemente erhalten eigenen Handelsnamen

NuFuel HTP2 – so lautet der Name der Brennelemente, die im kleinen, modularen Reaktor (Small Modular Reactor, SMR) der amerikanischen NuScale Power LLC eingesetzt werden sollen, nachdem sie die amerikanische Areva Inc. entwickelt hat.

Die Areva Inc. und die NuScale unterzeichneten im Dezember 2015 einen Vertrag zur Brennstoffversorgung des in Entwicklung stehenden SMR der NuScale. Die NuScale plant, 2016 das Gesuch für die Auslegungszertifizierung ihres SMR mit einer elektrischen Leistung von 50 MW der Nuclear Regulatory Commission (NRC) vorzulegen. «Wir benötigten einen Namen für unseren Brennstofftyp, den wir einerseits gegenüber der Behörde aber auch gegenüber unseren Kunden verwenden können», erklärt Mike McGough, Chief Commercial Officer bei der NuScale.

In den USA unterstützt das Department of Energy (DOE) die Kommerzialisierung von SMR. Im November 2012 wurden der Babcock & Wilcox Nuclear Energy Inc. und ihren Partnern Fördermittel für die Entwicklung des SMR-Typs mPower zugesprochen. Die zweite Finanzierungsrunde zur SMR-Förderung gewann die NuScale.

Quelle: 
M.B. nach NuScale, Medienmitteilung, 31 März 2016