25.02.2021

NuScale prüft Einsatz von SMR in Bulgarien

Die NuScale Power LLC hat Ende 2020 eine Absichtserklärung mit der bulgarischen Kozloduy Nuclear Plant – New Build Plc (KNPP-NB) unterzeichnet, um den Einsatz ihrer kleinen modularen Reaktortechnologie im Kernkraftwerk Kosloduj zu untersuchen.

Im Rahmen der Absichtserklärung unterstützt die NuScale das bulgarische Unternehmen bei der Druchführung von Studien und Analysen, welche die Eignung des NuScale-SMR am Standort Kosloduj evaluieren soll. Darunter fallen die Entwicklung eines Zeitplans für eine Machbarkeitsstudie, eine projektspezifische Kostenschätzung, Ingenieur-, Planungs- und Genehmigungsarbeiten sowie weitere Tätigkeiten, welche die Umsetzung einer NuScale-Anlage unterstützen.

«Die Notwendigkeit, am Standort Kosloduj eine sichere, zuverlässige und mobile Stromversorgung zu implementieren, ist hinlänglich verstanden», sagte Ljuben Marinow, CEO der KNPP-NB. Der NuScale-SMR sei eine der besten Optionen, um die [energie- und klima-] politischen Ziele Europas und Bulgariens in einem liberalisierten Strommarkt zu erreichen, die Sicherheit der Energieversorgung zu verbessern und einen ausreichenden Mehrwert für das nationale Bruttoinlandsprodukt (BIP) zu schaffen, fügte er bei.

Am Standort Kosloduj an der Donau im Nordwesten Bulgariens ist das einzige Kernkraftwerk des Landes in Betrieb. Von den sechs Einheiten liefern heute nur noch zwei Strom. Als Bedingung für den EU-Eintritt Bulgariens waren Kosloduj-1 bis -4 vom Typ WWER-440/V230 Ende 2002 und Ende 2006 vorzeitig vom Netz genommen worden. Kosloduj-5 und 6 können bis 2027 und 2028 in Betrieb bleiben. Die KNPP-NB prüft die Möglichkeit, dort fortgeschrittene Nukleartechnologie einzusetzen, nachdem sich der Ministerrat für den Bau einer neuen Kosloduj-Einheit ausgesprochen hatte. Damit will Bulgarien die Klimaneutralitätsziele der Europäischen Union für 2050 zu erreichen und die Versorgungssicherheit erhöhen.

Im März 2019 hatte die NuScale mit der rumänischen Societata Nationala Nuclearelectrica SA (SNN) eine Absichtserklärung unterzeichnet, um den Einsatz ihres SMR als mögliche langfristige Lösung für Rumänien zu evaluieren.

Quelle: 
M.A. nach NuScale und KNPP-NB, Medienmitteilungen, 17. Februar 2021