25.02.2015

Offiziell bestätigt: Sizewell-A brennstofffrei

Das britische Office for Nuclear Regulation (ONR) hat nach gründlicher Untersuchung bestätigt, dass jeglicher Brennstoff vom Standort Sizewell-A entfernt wurde.

Die Magnox Ltd. hatte im August 2014 mitgeteilt, dass alle Brennelemente aus den Abklingbecken des Kernkraftwerks Sizewell-A erfolgreich entfernt und zur Wiederaufarbeitung nach Sellafield transportiert worden waren. Daraufhin wurde unter anderem mit Unterwasserrobotern überprüft, dass in den Becken kein Brennstoff mehr vorhanden ist.

Mit der Bestätigung der ONR, dass der Standort Sizewell-A brennstofffrei ist, hat die Magnox, die das Kernkraftwerk im Auftrag der Nuclear Decommissioning Authority (NDA) verwaltet, einen bedeutenden Meilenstein im Stilllegungs- und Rückbauprozess erreicht.

Die beiden mit Kohlendioxidgas gekühlten, grafitmoderierten Magnox-Reaktoren Sizewell-A1 und -A2 wurden 2006 nach rund 40 Betriebsjahren endgültig vom Netz genommen. Die Brennstoffentladung begann 2009. Insgesamt wurden über 52’000 Brennelemente aus den Abklingbecken des Standorts nach Sellafield zur Wiederaufarbeitung transportiert.

Quelle: 
M.B. nach Magnox, Medienmitteilung, 17. Februar 2015