12.07.2019

Polen plant den Bau von sechs Kernkraftwerken

Polen will bis 2040 sechs Kernkraftwerke bauen, was einem Atomstromanteil von rund 20% entsprechen würde. Dies hat Piotr Naimski, Regierungsbeauftragter für strategische Energieinfrastruktur, am 9. Juli 2019 gegenüber dem polnischen Rundfunk erklärt.

Laut Naimski soll das erste polnische Kernkraftwerk 2033 «höchstwahrscheinlich an der polnischen Ostseeküste» in Betrieb gehen. Er fügte hinzu: «Wenn wir an Kohle festhalten wollen, müssen wir emissionsfreie Quellen haben [einschliesslich] Kraftwerke, die kein Kohlendioxid erzeugen, so wie Kernkraftwerke.»

Zur Frage, wer die Nukleartechnologie liefern werde, sagte Naimski, Polen wolle einen langfristigen Investor. Es seien diesbezüglich jedoch noch keine Entscheidungen getroffen worden. «Wir suchen weder Geldmittel noch Finanzmärkte. Wir suchen einen Partner, der mit uns zusammen in dieses Projekt investiert und es umsetzt», erklärte Naimski weiter.

Absichtserklärung zwischen USA und Polen

Am 12. Juni 2019 hatten der amerikanische Energieminister Rick Perry und Naimski in Washington DC eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit bei der friedlichen Nutzung der Kernenergie unterzeichnet. Die Parteien äusserten ihr Wille, gemeinsam der für die Entwicklung des polnischen Nuklearprogramms erforderlichen Voraussetzungen festzulegen, insbesondere unter Berücksichtigung der Finanzierungsbestimmungen, der Entwicklung der Humanressourcen und des Engagements der lokalen Industrie.

Laut Piotr Naimski, Regierungsbeauftragter für strategische Energieinfrastruktur, sollen in Polen bis 2040 sechs Kernkraftwerke gebaut werden.
Quelle: W. Kusiński / Polskie Radio
Quelle: 
M.A. nach Polskie Radio, 9. Juli, und polnischer Regierung, Medienmitteilung, 13. Juni 2019

Newsletter abonnieren

Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Die angegebenen Daten werden zum genannten Zweck verwendet. Durch Anklicken des Kästchens erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gemäss unserer Datenschutzerklärung bearbeitet werden. Sie können abonnierte Newsletter jederzeit abbestellen.