22.11.2000

Positive Bilanz nach Osart-Besuch in Mühleberg

Das internationale Expertenteam, das vom 6. bis 23. November 2000 das Kernkraftwerk Mühleberg (KKM) im Rahmen des Osart-Programms der Internationalen Atomenergie-Organisation auf seine betriebliche Sicherheit überprüfte, würdigte in der Schlussbesprechung den vorbildlichen technischen Zustand der Anlage, die auch im internationalen Vergleich herausragenden Betriebsergebnisse sowie die Qualifikation und Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Gemäss den Experten ist eine ausgeprägte Sicherheitskultur in allen Bereichen des Kraftwerks sichtbar. Das Operational Safety Review Team (Osart) empfiehlt, das Sicherheitsbewusstsein langfristig durch eine selbstkritische und hinterfragende Haltung zu bewahren. Zu den Herausforderungen der Zukunft für das KKM zählt gemäss dem Team unter anderem die Nachfolgeregelung des Personals, das in den Ruhestand übertrete. Es sei sicherzustellen, dass die Erfahrung, das Know-how und das Engagement der heutigen Belegschaft den Nachfolgern weitergegeben werde.
Der Schlussbericht des Teams mit Experten aus Belgien, Brasilien, Deutschland, Kanada, Schweden und den USA wird in etwa einem Jahr vorliegen. Dem Osart gehörten auch vier IAEO-Mitarbeiter sowie Beobachter aus China, Japan und Schweden an.

Quelle: 
P.B. nach Medienmitteilung der BKW, 23. November 2000