28.05.2013

Projektierungsauftrag für Neubau in Wylfa

Die Horizon Nuclear Power Ltd. hat mit der Hitachi-GE Nuclear Energy Ltd. (Hitachi-GE) einen Grossauftrag zur Projektierung des Kernkraftwerks Wylfa in Grossbritannien unterzeichnet. 

Der Auftrag an die Hitachi-GE soll den Rahmen für die Entwicklungsarbeiten des Neubauprojekts Wylfa schaffen. Er wird ebenfalls die öffentlichen Anhörungen und die Versorgungskette des Unternehmens unterstützen. Laut Horizon erstreckt sich der Auftrag zur ersten Planungsphase von Wylfa über mehrere Jahre und hat einen Wert von mehreren Millionen GBP. Die Horizon plant, an diesem Standort zwei bis drei 1300-MW-Siedewasserreaktoreinheiten des Typs ABWR der fortgeschrittenen Generation III+ zu bauen.

Die Horizon wurde 2009 geschaffen, um neue Kernkraftwerke in Grossbritannien zu entwickeln. Im März 2012 beschlossen die beiden Gründungsunternehmen – die E.On UK plc und RWE npower plc. – die Horizon zu verkaufen. Die japanische Hitachi Ltd. übernahm das Unternehmen Ende 2012 und erwarb dadurch die zwei Kernkraftwerksstandorte Wylfa in Wales und Oldbury-on-Severn im Südwesten Englands. Die Hitachi-GE ist die Technologielieferantin und Hauptauftragnehmerin für Horizons Neubauprojekte. Sie gehört zu 80,01% der Hitachi und zu 19,99% der General Electric (GE).

Quelle: 
M.A. nach Horizon, Medienmitteilung, 15. Mai 2013